Deutschland

Leserbriefe an RT DE: "Ohne eure Nachrichten würde nichts mehr einen Sinn machen"

Leserbriefe an RT DE: "Ohne eure Nachrichten würde nichts mehr einen Sinn machen"Quelle: www.globallookpress.com © Christoph Hardt via www.imago-im/www.imago-images.de

Möchten Sie uns schreiben? Hier geht es direkt zum Eingabeformular für einen Leserbrief.

Mehr Leserbriefe finden Sie hier.

  • 23.05.2024 10:39 Uhr

    10:39 Uhr

    Leserbrief von Hasdrubal, 23.05.2024

    "Präsident der Republika Srpska initiiert Austrittsprozess aus Bosnien und Herzegowina" – Da westliche Politiker wie die estnische Präsidentin von Zerschlagung größerer Staaten träumen, darf ich in westlichen Hauptstädten frenetischen Jubel erwarten? Dass die "EU" zunehmend US-Kolonie wird, hat der Mann übrigens Recht. Müsste nicht zuallererst das Globale Woke Imperium zerschlagen werden?

  • 10:36 Uhr

    Leserbrief von Roland, 22.05.2024

    Die umfangreichen Sanktionen Chinas gegen US-Rüstungsunternehmen und Personen kann ich nur voll begrüßen! It made my day!! Russland, China und die BRICS sollten endlich dieses kriminelle Freimaurersystem im Westen mit Sanktionen vollständig zum Zusammenbruch bringen – ohne jegliche Rücksichtnahme – so schnell, wie möglich!

    Der "Westen" und seine zionistischen Freimaurer in Israel und Washington haben mit dem Genozid in Gaza jegliches Potential verspielt, was sie noch als Menschen in dieser – unserer gemeinsamen Rest-Welt – identifizierbar macht. Ich fühle mich ganz nah mit den Aufrichtigen und Ärmsten dieser Welt – egal welcher Religion oder Ethnie die angehören!

    Der "Westen" ist keine Demokratie. Es ist eine Oligarchie auf dem Weg in eine Plutokratie! Was der Westen "Freiheit" nennt, ist die Freiheit weniger superreicher Eliten, organisiert in einer kriminellen Verschwörung gegen die gesamte Menschheit zum Zwecke der systematischen und brutalen Ausbeutung für den eigenen Wohlstand, absolut rücksichtslos gegen jegliche Menschlichkeit.

  • 10:35 Uhr

    Leserbrief von mrs undercover, 22.05.2024

    "Putin über Raisi: Er war ein aufrichtiger Mann und zuverlässiger Partner": Liebes RT-Team, lieber Herr Präsident Putin, liebes iranisches Volk, mein aufrichtiges und tiefstes Mitgefühl für den Verlust Ihres Präsidenten Herrn Raisi. Ich bin zutiefst schockiert und erschüttert. Ich wünsche Ihnen und Ihrem Volk alles Liebe und Gute und hoffe, dass der liebe Gott uns von den bösen Menschen bald befreit. Ich wünsche Ihnen weiterhin eine starke und gute Beziehung mit Russland und wünsche Herrn Putin, dass bald alle Länder sich mit ihm auf Verhandlungsbasis und fair einigen und damit der Weltfrieden gesichert wird und auch die Interessen Russlands und des Globalen Südens berücksichtigt werden.

  • 10:33 Uhr

    Leserbrief von Kurt S., 22.05.2024

    Ist ja nix Neues, was da die estnische Ministerpräsidentin daherredet. In wie viele Nachfolgestaaten wurde die k&k-Monarchie "zerfallen"? Ganz oder als Teil? Im Endeffekt 12 oder so. Davon sind nachfolgende konglomerate, wie Jugoslawien, die Tschechoslowakei oder die Sowjetunion auch wieder zersplittert worden... Ist wohl der Gang der Dinge; die Hegemonialpolitik gewisser Interessenten strebt natürlich eine derartige Politik an.

  • 10:32 Uhr

    Leserbrief von Gregor B., 22.05.2024

    Ist Maximilian Krah ein V-Mann vom Verfassungsschutz???? Bei all den Kampagnen gegen die AfD in den letzten Wochen ist diese Aussage vom ihm, unmittelbar vor der EU Wahl, mehr als fraglich und für seine Partei kein Quotenbringer!!!! 

  • 10:31 Uhr

    Leserbrief von Klara M., 22.05.2024

    Zu: "Der tägliche Wahnsinn: Auch das noch – Grünen-Politiker lesen zum 75. Jubiläum das Grundgesetz vor": Das ist wie sonntags, wenn die Pfarrer aus der Bibel lesen. Glauben tun's die Wenigsten, ist aber halt 'ne schöne Tradition. Für Göring-Eckardt sind Lügenpredigten nostalgische Normalität.

  • 09:56 Uhr

    Leserbrief von Axel W., 22.05.2024

    Netanjahu kontert Chefankläger Khan: In den USA sterben mehr Menschen an Hunger als in Gaza: Ui. Fieser, da absolut berechtigter Einwand! Rechnen wir nun aus einem anderen Bewusstsein heraus, alle Menschen die an sogenannten Zivilisationserkrankungen, Drogenkonsum und der Folgekriminalität, an der allgemeinen Kriminalität, der psychologischen Verrohung, an militärischen Übergriffen und Kriegen, an Tötungen ohne Richterspruch, wie auch aus anderen gewollten Misshandlungen leiden oder gar daran sterben mit ein, dann ist Netanjahu tatsächlich nur ein kleiner Terrorist und Massenmörder.

    Aber er bleibt es trotzdem. Wieviel Staatenlenker, Finanziers und Konzernführer wohl im Gefängnis säßen oder, je nach Land, die Todesstrafe bekämen? Das wäre doch mal ein Anfang! Wobei ich das bisherige Strafsystem völlig verachte, da es nachweislich nicht einmalansatzweise das bringt, was uns vorgemacht wird. In den USA ist es eh überwiegend eine enorme Einnahmequelle, der auch sehr viele sogenannt unschuldige Menschen, hier Jugendliche teils systematisch, zum Opfer fallen.

  • 09:50 Uhr

    Leserbrief von Karol M., 22.05.2024

    B.B.Bearbock in Kiew. Die politische "Elite" des Westens gibt sich in Kiew regelmässig die Klinke in die Hand. Flixbus hält den Linienverkehr aufrecht und ist fast immer ausgebucht. Ein Hinundher-Gereise ohne die geringste Angst? Alles in einem Gebiet, aus dem tausende Ukrainer vor dem Krieg fliehen und Schutz suchen in den Sozialsystemen von Deutschland, Österreich und der Schweiz? Wie gefährlich ist es denn nun wirklich im Westen der Ukraine? Wer 1 und 1 zusammenrechnet, hat schnell ein Ergebnis.

  • 09:49 Uhr

    Leserbrief von Reinhard R., 22.05.2024

    Zum Artikel Habeck will "klimafreundlichen" Stahl und Zement zum Standard machen: Habeck hat das gerade nötig. Dabei ist es seine Partei, die es seit ihrer Gründung nicht einmal versuchsweise auch nur versucht hat, es mit Klimaschutz überhaupt auch nur zu versuchen. Dumme Sprüche klopfen kann ich auch, dazu muss ich nicht Mal Politiker sein, und noch nicht Mal eine Schule besucht haben.

  • 09:48 Uhr

    Leserbrief von Hasdrubal, 22.05.2024

    "WEF-Aus von Klaus Schwab bestätigt – Tony Blair als möglicher Nachfolger gehandelt" – Schön, dass zum Ende kritisch der Weltwirtschaft-Umbau im Sinne der Oligarchen und Konzerne erwähnt wurde, mit dem berühmten Zitat über "Zero Besitz" für Normalos.

    Könnte Russland öfter erwähnen, dass man sich genau solcher Dystopien erwehren will? Dugin erwähnte im Artikel über künftige Weltordnung als Kriegsergebnis das Vermeiden westlicher Perversionen, doch diese machen im Alltag nicht so viele Sorgen wie die ständige Verarmung – jeder Supermarkt-Besuch mit dem Anblick ständig steigender Preise (viel schneller als Löhne) wird zum Schockerlebnis.

    "Russlands Auslandsgeheimdienst zum Mordanschlag auf Fico: Westen greift zu politischem Terror" – Dieser Terror müsste sämtliche nichtwestliche Länder erst recht motivieren, die mordende westliche totalitäre Kabale möglichst schnell zu besiegen, mit höchster Priorität.

    Etwa Indien ist in den letzten Jahren deutlich nationalistischer geworden – glaubt man, dass der Westen es nicht dort, in Saudi-Arabien oder Brasilien versuchen würde? Wie unabhängige Medien berichteten, auf der Münchner Sicherheitskonferenz im letzten Jahr hat Soros praktisch Indien den hybriden Krieg erklärt – das Land befindet sich längst im Visier des Westens.

    Inzwischen wird totale Unterwürfigkeit erwartet oder es werden alle möglichen und unmöglichen Methoden eingesetzt. Ungarn und Serbien als weitere mögliche Ziele hat der Artikel erwähnt.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.